03.06.2019

ÜBERZEUGEND. GRENZENLOS.

Im April 2019 hat uns Jan Mol, Autor des niederländischen Magazine “inStore & livecomm” in unserem neuen Firmengebäude am Raiffeisenring 11 in Bocholt besucht.

Impression

JAN MOL
Autor des Magazin (s. Mitte)
“Durch die gute Vernetzung des EFFEKT GRAFIK Sales Department auf LinkedIn bin ich auf Marcel aufmerksam geworden. Das Firmenprofil und die Internetpräsenz haben mich direkt gecatched und neugierig auf mehr gemacht. Mit Marcel wollte ich einen Text entwickeln, der meine Leser ebenfalls einfängt und Ihnen die Vielfalt und Schwerpunkte von EFFEKT GRAFIK zeigt – sowohl von Innen als auch nach Außen“.

 

MARCEL GERRITSEN
Sales Manager BeNeLux (s. Links)
“Wir waren direkt begeistert von der Idee einen Artikel in der “inStore & livecomm” zu schalten. Der BeNeLux-Markt ist für uns einer der wichtigsten und stärksten Absatzmärkte. Wir sind stolz, dass die hier gewonnen Kunden zu unseren treuesten Partner zählen, die seit Jahrzehnten von unserem Know-how und unserer Expertise am europäischen Markt profitieren."

 

TUNCAY KEZER
Sales Director (s. Rechts)
“Das “inStore & livecomm” Magazin ist das niederländische Kommunikationsmedium, welches regelmäßig über Trends am POS und über erfolgreiche realisierte Lösungen von Displayhersteller und Ladenbauer informiert.
Da fühlen wir uns direkt angesprochen.
Da wollen wir uns und unsere Neuheiten präsentieren.“


Der nachfolgende Text erschien in der 2 Ausgabe des “inStore&livecomm”-Magazine 2019.
[Hier finden Sie die originale, niederländische Fassung: inStore&livecomm 2 Ausgabe]

 

Rote Linie

 

GRENZENLOSES DENKEN, ZUSAMMENARBEITEN & UNTERSTÜTZEN

Schlendern Sie auch gerne durch die Einkaufsstraßen Ihrer Lieblingsstadt mit den attraktiven, farbenfrohen Schaufenstern und freuen sich über die gemütliche Einkaufsatmosphäre? Haben Sie sich jemals gefragt, warum Sie Ihre wöchentlichen Einkäufe immer in bestimmte Geschäfte tätigen? Oder warum Sie die Produkte einer bestimmten Marke vielleicht vorziehen?

Das ist das Geheimnis unverwechselbarer POS-Lösungen und auffälliger Produktpräsentationen – die Spezialität von EFFEKT GRAFIK. Das in Bocholt ansässige Unternehmen arbeitet international für namhafte Markenhersteller und führende Einzelhändler, auch hier bei uns in den Niederlanden!

Mehr als 50 Jahre Expertise

Das Motto bei EFFEKT GRAFIK lautet: "Mit jeder Faser Grenzen überschreiten". Die 130 Mitarbeiter von EFFEKT GRAFIK sind das wichtigste Bindeglied der Firma. Sie setzen das über 50 Jahre gesammelte Wissen und Know-how, kreativ und professionell ein – EFFEKT GRAFIK "thinks local and acts global". Das Unternehmen ist mehrfacher Gewinner der internationalen POPAI-Awards. Damit zeichnet es sich als renommierter Partner und führender Akteur auf dem Gebiet der POS-Materialien, (halb-) permanenten Displays und visuellen Kommunikation aus.

Out of the box, into the store

In dem neuen, 12.000 m2 großen Bürogebäude, direkt hinter der Grenze in Arnheim, sprechen wir mit Marcel Gerritsen, Sales Manager BeNeLux, Tuncay Kezer, Sales Director und Teresa Wilde, Design & Conception. Das Dekor des Gesprächs bildet der inspirierende Showroom mit seiner Vielzahl an kreativen POS-Lösungen und innovativen Displays, in denen zunehmend LED-Bildschirme und digitale Technologien zum Einsatz kommen.

Gerritsen eröffnet das Gespräch: "Wir arbeiten branchenübergreifend für viele bekannte Namen in ganz Europa. Durch unser Know-how können wir einen Full-Service von der Konzeptentwicklung über das 3D-Design, das Prototyping und die Produktion bis hin zur Installation vor Ort anbieten – mit vollem Einsatz unsers Projektmanagement, welches uns unverwechselbar und zu einem starken Kooperationspartner macht. Bei EFFEKT GRAFIK ist Querdenken kein hohles Konzept, sondern eine Arbeitsweise."

Dem Markt voraus

Für Kezer und Wilde ist es wichtig, dass EFFEKT GRAFIK immer einen oder auch zwei Schritte weiter ist als die Konkurrenz. "Für unsere Kunden denken wir über Ihren aktuellen Bedarf hinaus. Unser Wissen ermöglicht es uns, vorauszusehen, was die Zukunft am Markt bringt. Unsere Kunden profitieren davon", erklärt Wilde. "Wir sind einzigartig in unserer Arbeitsweise, unserer Produktpalette und unserer Fertigung. Für unsere Kunden schauen wir über den Tellerrand hinaus. Wir setzen uns keine Grenzen, sind lösungs- und praxisorientiert – einer der wichtigsten Faktoren für die Entlastung unserer Kunden. Wir verfügen über eine umfangreiche Fulfillment-Einrichtungen, in denen unser Kunden direkt die gewünschte POS-Lösung aus Ihren Lagerbestand über Ihren eigenen Webshop bestellen können. Die Produkte werden von uns direkt verpackt und in die Filiale versendet - auf Wunsch mit Montage. Unser eigenes 30-köpfiges Installationsteam ist täglich in ganz Europa unterwegs."

Deutsche Gründlichkeit mit holländischem Kern

EFFEKT GRAFIK ist ein typisch deutsches Unternehmen, wenn es um die berühmte "Deutsche Pünktlichkeit und Gründlichkeit" geht. Wilde lacht über diese Aussage. "Ja, wir sind typisch deutsch in unserer Genauigkeit und Liebe zum Detail. Alle unsere Mitarbeiter arbeiten mit Begeisterung und sind tägliche bestrebt Ihre eigenen Grenzen zu überschreiten. So entstehen die kreativen POS-Lösungen, die die Kernwerte unserer Kunden, Ihrer Filiale, Marke oder Produkte auf den Punkt bringen."

Durch die Kombination qualitativer, (semi-) permanenter Materialien wie Kunststoff, Metall oder Holz und wertiger Drucke erschafft EFFEKT GRAFIK innovative Lösungen in ihrem hauseigenen, hochmodernen Maschinenpark.

Gleich hinter der Grenze verbindet das Unternehmen dies mit den bekannten "Achterhoek"-Merkmalen: Fröhliche Atmosphäre, bodenständige Mentalität, menschliches Engagement und der Bereitschaft zur Zusammenarbeit.

Gute Kommunikation zu ihren Nachbarn ist für EFFEKT GRAFIK sehr wichtig. Als Sales Manager ist der "Holländer" Gerritsen das "grenzenlose" Bindeglied für bestehende und neue Kontakte in den BeNeLux-Ländern. Als Geschäftspartner entwickelt Marcel gemeinsam mit seinen Kunden einzigartige Ideen und Produkte, mit denen sie ihre POS-Ziele erreichen. EFFEKT GRAFIK freut sich schon auf Ihre Anfrage.

Quelle: inStore & livecomm
Ausgabe: 2/2019
Text: Jan Mol
Übersetzung: Teresa Wilde

 

Rote Linie

 

Impression

Impression

Impression

Impression

Impression

Impression

Impression

Impression